Leuchtfeuer
Eine Spendenaktion
der Jugend und Konfirmanden

Am Sonntag, den 27.03., fand nach langer Coronapause endlich mal wieder ein Event für den ganzen Bezirk HH- Nord statt.

Draußen auf dem schönen Gelände und der Gartenfläche unserer Gemeinde HH- Nord fand das „Leuchtfeuer – Spendenaktion für die Ukraine“ statt. Dieses wurde von der Jugend und den Konfirmanden aus unserem Bezirk organisiert und ausgerichtet.

Ab 14 Uhr kamen bei strahlendem Sonnenschein an die 150 Leute zusammen. Ziel dieser Aktion war es Spenden für ukrainische Flüchtlinge zu sammeln. Ein Jugendleiter aus unserem Bezirk besitzt die Jugendherberge „Ulmenhof“ und hat dort ukrainische Flüchtlinge aufgenommen. Da nicht alle anfallenden Kosten von den Staatshilfen abgedeckt werden, wollten wir ihn und seine Gastfreundschaft gerne unterstützen.

Damit auch jeder etwas für sein gespendetes Geld  bekam, wurde vor Ort der Grill angeschmissen und Würstchen oder Currywurst an den Mann / die Frau gebracht. Die Konfirmanden waren unermüdlich dabei die Waffeleisen und Crêpe Geräte mit Teig zu versorgen. Neben einem Kuchen/Kaffebuffet sowie Softgetränken gab es noch eine Popcornmaschine. Gemütlich wurde an Stehtischen am Feuer oder einfach irgendwo zusammen gestanden und gesessen und sich fröhlich über ein oft weit zurückliegendes Wiedersehen unterhalten. Wer wollte konnte noch Marshmallows und Stockbrot am Feuer zubereiten.

Es wurde eine Gebets- Gedankenwand aufgestellt zum Thema Ukraine/Frieden. Gegen 18 Uhr verließen die Letzten das schöne Beisammensein, bevor es dann natürlich noch ans Aufräumen ging.

Es war ein rundum gelungenes Event,  das so viel Freude bereitet hat, dass schon gleich gefragt wurde, wann dann das nächste geplant ist. Vielen lieben Dank für die enormen Spenden die zusammengekommen sind, insgesamt können 7621,70 € an den „Ulmenhof“ überreicht werden.

Wir danken auch unserer Jugend für ihre spontane Initiative und ihr Engagement.